Bettnässen

by

Jetzt ist es passiert. In der letzten Woche habe  ich dreimal nachts ins Bett gemacht, ohne dass ich vorher wach wurde. Ich habe es meinem Babysitter erzählt.

Nun muss ich immeran den Tagen, wenn morgens die Windel nass war auch tagsüber eine Windel statt einer Drynites tragen. In die Windel kommen dann noch Einlagen. Wenn es die erste Nacht in der Woche war 1 Einlage. Wenn es zum 2. Mal in der Woche passiert ist 2 Einlagen….usw. Wenn es zum 4. Mal passiert ist kommt keine weitere Einlage mehr dazu, aber ich muss dann den ganzen Rest der Woche auch Windeln mit Einlagen tragen.

Hinzu kommt, dass ich an den Windeltagen sämtliche Getränke nur noch aus der Nuckelflasche zu mir nehmen darf.

7 Antworten to “Bettnässen”

  1. Erzieher Says:

    Liebe Jenny,
    das es irgendwann soweit ist, das Du eine Bettnässerin wirst, war ja beabsichtigt. Dafür trägst Du Nachts ja auch Deine gute Verpackung und bist ausreichend so geschützt. Damit kommst Du deinen Willen, wieder ein kleines Windelmädchen zu werden, wieder einen großen Schritt entgegen. Wär ich Dein Erzieher, wäre ich sehr Stolz auf Dich, das Du weiter diesen Weg mit ihm gehst. Ich denke, Du wirst dann auch immer braver werden. Das Du nun auch am Tage immer öfter Windeln mit Einlagen trägst, ist der nächste logische Schritt und auch gut so, da es Dir auch am Tage die nötige Sicherheit geben wird. Außerdem kannst Du dich so auch am Tage immer mehr an Dein Babyleben gewöhnen. Ich jedenfalls bin sehr Stolz auf Dich.

    • sweetbabyjenny Says:

      Ich bin noch nicht sicher, ob ich über diese Entwicklung so froh bin. Es ist schon ein Unterschied, ob man bewusst einnässt oder nicht…

      • Erzieher Says:

        Natürlich ist es ein Unterschied. Aber erst mit den unbewußten einnässen wirst Du zum wirklichen kleinen Windelbaby. Du wirst noch erkennen, wie schön es ist, so loslassen zu können, ohne wenn und aber. Du wirst , genau wie Dein Erzieher, und ich auch ;), Stolz sein, letztendlich, das sich Dein Weg zum Baby mit den einnässen über Nacht weiter entwickelt hat. Das wirkliche “loslassen” hat damit begonnen. Du wirst es genießen, glaub mir.

  2. drvaust Says:

    Es ist doch ganz natürlich, daß ein Baby nachts einnäßt.
    Das ist ein guter Schritt in Richtung Babysein.
    Aber warum wird das Baby dafür bestraft?
    Dafür müßte es doch belohnt werden.
    Daß auch tagsüber eine ausreichende Windel gebraucht wird,
    ist bei einem einnässenden Baby klar.

  3. Rakdum Says:

    Liebes Baby Jenny

    Ich gratuliere Die zu Deinem tollen Fortschritt. Du darfst wirklich stolz auf Dich sein – und Dein Erzieher auch. Du hast mit dem Erreichen des Stadiums einer Bettnässerin einen wichtigen Meilenstein erreicht.

    Ich wünsche Dir auf Deinem weiteren Weg rückwärts von einer Frau, die sich aus reinem Vergnügen ab und zu einmal einnässt, zu einem kleinen Windelmädchen alles Gute. Verliere nicht den Mut sondern bleib konsequent am Ball (oder eher: in der Windel ;-) ).

    Ich hoffe, dass Du Dich mit Hilfe Deines Erziehers bald, nicht nur bei Nacht sondern auch bei Tag, wieder losgelöst von Zwängen des Erwachsen Seins immer hemmungslos in Deine Windel entleeren kannst. Liebe Deine Windel, denn sie gibt Dir eine Freiheit zurück, welche die Erwachsenen verloren haben.

    Dass Du an Deinen Windeltagen (ich wünsche Dir, dass es möglichst bald einmal keine anderen Tage mehr gibt) nur noch aus dem Fläschchen trinken darfst ist nicht unproblematisch. Solange es zu Hause oder unter Menschen ist, welche Dich nicht kennen ist es natürlich kein Problem.

    Falls Du es aber vor Menschen machen musst, die für Deine berufliche Zukunft wichtig sind (irgendwann wirst Du Dir Deine Windeln und Deine Fläschchen selber verdienen müssen) halte ich es für äusserst problematisch! Leider ist die löbliche Tugend der Toleranz etwas, was bei vielen Menschen ausschliesslich für die Anderen gilt, während man selber natürlich seine Vorurteile hätschelt und auf seinem “guten Recht” besteht.

  4. Jeanpierre Says:

    Ist doch so süss.
    Genisse es und freue Dich.
    Auch ich mache es manchmal. Schöner wäre es zwar zu zweit.
    Grüessli
    Jeanpierre

  5. Wahrheits Wächter Says:

    du wirst immer mehr zu windel girl und du musst dich damit abfinden immer windel zu gebrauchen. ist ganz normal für ein windelgirl.der nächste schritt wäre, wenn du langsam groß machst automatisch. erst dann bist richtiges windel girl mit allem drum und dran :) wenn es schon so mit automatschen einnässen geht, dann bist auf richtigen weg :) Dein babysiter macht es schon richtig und sein braves Baby :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 115 Followern an

%d Bloggern gefällt das: